Sie sind hier: Startseite » Patienten Info » Kopfschmerz

Kopfschmerz

Im grossen Spektrum der verschiedenen Kopfschmerzen gehört der Spannungskopfschmerz zu den häufigsten Beschwerden. Ausserdem ist er einer der verbreitetsten Schmerzzustände. Seit etwa zehn Jahren und somit parallel zur massiven Zunahme der PC-Arbeitsplätze klagen immer öfter auch junge Patienten über Nacken-, Kopf- und Schulterbeschwerden. Obwohl sich die Experten über die eigentliche Ursache noch forschend streiten, scheint eines klar: zunehmend häufiger tritt als Auslöserin die eintönige Haltung am Arbeitsplatz in den Vordergrund. Bildschirmarbeit spielt dabei eine besonders grosse Rolle.

Der einige Kilogramm schwere Kopf sitzt auf der Halswirbelsäule und wird durch Muskeln am Kippen nach vorne gehindert. Diese Muskeln sind ständig in Aktion, wenn man zum Beispiel vor dem Bildschirm oder an der Schreibmaschine sitzt. Besonders die kleinen, tiefen Nackenmuskeln sind im Zusammenspiel mit den grösseren Muskeln verantwortlich für die Kopfbewegungen.

Bei Störungen oder Überlastungen in der oberen Halswirbelsäule sowie im Schultergürtel, in den Gelenken, Gelenkkapseln, Sehnen und Muskeln kann jede 'Zer betroffenen Strukturen einen Schmerz auslösen und fortleiten. Reflektorisch kommt es mit zunehmender Ermüdung der Muskulatur zu Verspannungen und zu Schmerzen. Ein Teufelskreis hat begonnen: je grosser die Spannung, umso stärker der Schmerz, und je stärker der Schmerz, umso stärker die Spannung. Der Kopfschmerz meldet sich, ein- oder beidseitig vom Nacken zum Hinterkopf, zu den Schläfen, zur Stirn oder auch zu den Augen ausstrahlend. Findet man bei der klinischen Abklärung keinen eigentlichen krankhaften Befund, spricht man von Spannungskopfschmerzen.

Nur durch eine genaue Befragung und Untersuchung des Patienten sowie Analysen der Belastung kommt man der Sache näher. Mit verschiedenen Therapien schafft der Chiropraktor im akuten Fall Linderung. Langfristig besonders wichtig ist jedoch die Beratung durch den Chiropraktor, dank der der Patient Lebensgewohnheiten und Fehlverhaltensweisen korrigieren kann.

Spannungskopfschmerz verhindern
- Autogenes Training kann sehr hilfreich sein
- Haltung zur Entlastung der Nacken-Schultergürtel-Muskulatur häufig wechseln
- Übermüdung durch Entspannungs- und Stretchingübungen der Nackenmuskulatur vermeiden
- Bauch-, Rücken- und Schultergürtelmuskulatur zur Verbesserung der allgemeinen Körperhaltung mit Übungen kräftigen
- Pult- und Stuhlhöhe richtig einstellen, eventuell Fussschemel benutzen
- Mit Schrägpult oder Pultaufsatz den Nacken entlasten
- Abschrifthilfe und -halter benutzen und auf optimale Höhe einstellen. Nicht immer auf der gleichen Seite benutzen!
- Mit Armlehnen Nacken- und Schultergürtel entlasten
- Das Schlafen auf dem Bauch vermeiden (Belastung für die Halswirbelsäule)
- Bei immer wieder auftretenden Kopfschmerzen ist es wichtig, dass die Ursache abgeklärt wird. Fragen Sie den Chiropraktor oder Arzt.